Menü
ober--und-unterasslingUnterassling und Oberassling zusammen bilden den Hauptort der Gemeinde, umgangs- sprachlich einfach mit ASSLING bezeichnet. Die Aufteilung in Ober- und Unterassling ergibt sich durch die Aufteilung in die beiden getrennten Agrargemein-schaften.

In den frühen 80er-Jahren wurde das Gemeindeamt, die Volksschule und der Kindergarten neu errichtet. Mit Baubeginn September 2008 entsteht im Anschluss an die Volksschule ein neues Vereinshaus mit Musikprobelokal, Veranstaltungsräumlichkeiten und ein neu gestalteter Dorfplatz. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch das Kulturheim, mit einem Festsaal für 300 Personen, sowie ein Gasthaus und der Nahversorger.

Im Gemeindeamt befindet sich auch der Archäologieraum mit sehenswerten Fundstücken aus früheren Zeiten. Hervorzuheben ist das Goldgeschmeide, welches bei der Friedhofssanierung in St. Justina gefunden wurde.

Als Einkehrmöglichkeiten für Einheimische und Touristen bietet Assling neben der Walter Stub'n, dem Gasthof Sonneckhof und dem Gasthof Trojer auch den Bärenwirt - sein Namen verrät es schon, dort befindet sich Osttirols einziger Wildpark. Von Mitte April bis Ende Oktober können Sie heimische Tiere in freier Natur bestaunen.